Text: 2.Kor. 12, 5-10

In manchen Phasen des Lebens, kommt diese Frage auf. Eine einfache Antwort gibt es darauf nicht, dennoch kann man Gott, seine Liebe und seine Allmacht häufig in unserem Leid erkennen und greifen.