16.08. – Der letzte Tag

Bevor es ans Aufräumen, Packen und Saubermachen ging, gab es noch den gemeinsamen Abschluss. Außerdem haben wir uns ein letztes Mal in der Kleingruppe getroffen, ausgetauscht, und füreinander gebetet. Am Nachmittag hatten wir noch einmal Zeit, den Strand zu genießen und dem Meer „Tschüss“ zu sagen.;) Am Abend ging es

Weiter lesen

15.08. – Wie geht das im Alltag?

Der letzte „normale“ Tag beginnt wieder mit einer Bibelarbeit. Noch einmal konnten wir die Gemeinschaft mit Gott und der Kleingruppe genießen, miteinander Spaß haben und überlegen, was sich bei uns durch die Freizeit verändert hat. Thema war die in Epheser 6,10-20 beschriebene „Waffenrüstung Gottes“. Es geht um das, was uns

Weiter lesen

13.08. – Gemeinschaft

Nach einer spontanen Bibelarbeit, in der es um unser Verhalten als Christ in unserer Umwelt ging, haben wir das direkt ausprobiert. Ein Teil unserer Gruppe, die sich Gott für diese Aktion zur Verfügung stellen wollte, traf sich nach der Bibelarbeit, um zu beten und auf Gott zu hören. Die Frage

Weiter lesen

12.08. – In meinen Beziehungen

Direkt nach dem Frühstück gab es wieder eine Bibelarbeit. Heute war das Thema: „Fix my eyes on you – In meinen Beziehungen“. Anhand der Geschichte von Zachäus und dem Refrain unseres Mottoliedes haben wir darüber geredet, wie Gott sich unseren Umgang mitanderen Menschen vorstellt. Wir sollen anderen mit Gottes Kraft

Weiter lesen

11.08. – Meine Identität

Heute ging es in der morgendlichen Bibelarbeit darum, wer wir wirklich sind und wovon wir unsere Identität abhängig machen. Oft hängt unser Selbstwertgefühl von den Meinungen anderer Menschen ab, aber schafft uns das wirklich Sicherheit? In Sprüche 29,25 steht: „Sich vor Menschen fürchten bringt Gefahr, auf den Herrn vertrauen bringt

Weiter lesen

10.08. – Brunch I

Heute hieß es erstmal AUSSCHLAFEN!!! Nach dem Brunch wurden wieder Aktionen wie Kart-Fahren, Reiten und Einkaufen gehen;) angeboten. Leider konnte die Taucher-Gruppe wieder nicht tauchen gehen, da das Wetter zu schlecht war und das Tauchen deshalb zu gefährlich gewesen wäre. Am Abend war der Lobpreis-Abend, wo wir uns noch einmal

Weiter lesen